Weihnachts- und Neujahrsgruß 2018

Weihnachts- und Neujahrsgruß 2018

Liebe Freundinnen und Freunde,

eine gute Bekannte von mir beendet (fast) jedes Telefonat mit den Worten: „Ich wünsche Dir den Frieden!“

Und damit ist so gut wie alles gesagt! Wenn Frieden herrscht, ist alles gut; in der großen weiten Welt, im Land, im Kreis, auf den Sportplätzen, daheim.

Gleichwohl möchte ich das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel nach 2019 zum Anlass nehmen, mich rückschauend bei den Mitgliedern im Kreisvorstand, in den Ausschüssen und den Sportgerichten, bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den vielen Vereinen – sei es an der vorderen Front oder im Hintergrund – aber auch nicht zuletzt bei den Spielerinnen und Spielern – von den Bambinis angefangen bis zur Ü 60 – für die Zusammenarbeit zu bedanken. Das gilt natürlich auch für diejenigen, die uns in finanzieller Hinsicht oder auf andere Weise unterstützt haben. Und ich danke all denen, die ich jetzt hier vergessen habe zu erwähnen.

Es war in ablaufenden Jahr in unterschiedlicher Hinsicht gelegentlich etwas holprig; gleichwohl haben letztlich wieder alle an einem Strang gezogen, zum Wohle der von uns allen so geliebten „schönsten Nebensache der Welt“.

Bitte richten Sie diesen meinen Dank an die „Mitbetroffenen“ zu Hause aus! Zumindest schadet das nicht!

Vor uns liegt alsdann ein neues Jahr mit neuen Herausforderungen; auf den Kreistagen in den kommenden Monaten stehen personelle Wechsel an, ebenso wie in vielen Vereinen. Ich wünsche dafür schon jetzt ein gutes Gelingen.

Kommt alle/kommen Sie alle gut in das neue Jahr – und wie schon erwähnt: „Ich wünsche den Frieden“.

Zülpich, im Dezember 2018

Hubert Jung, Kreisvorsitzender

Nach oben scrollen