Ehrung der DFB- und FVM Ehrenamtspreisträger des Kreis Euskirchen

v.l. Ingrid Moritz, Ralph Moritz, Frank Steiner, Doris Mager (Kreisvorsitzende), Hans Geisler und Dustin Möhrer

Ehrung der DFB- und FVM Ehrenamtspreisträger des Kreis Euskirchen

Am Freitag, 22.11.2019 wurden durch die Kreisvorsitzende Doris Mager, den stellv. Kreisvorsitzenden und Ehrenamtsbeauftragten Hans Geisler sowie den Ausschussvorsitzenden des F+B Rudi Sass, in einer Feierstunde die diesjährigen Ehrenamtspreisträger*Innen für den DFB- und FVM Ehrenamtspreis des FVM Kreis Euskirchen im Hotel Europa, Zülpich, geehrt.

FVM Ehrenamtspreis – Frauen
Ingrid Moritz verwaltet seit Jahren mehrere Ehrenamtsposten im Verein des SC Germania Erftstadt-Lechenich. Unter anderem ist sie für die Abwicklung der verschiedenen Kassenbereiche und Vorstand Finanzen im Gesamtverein zuständig.

FVM Ehrenamtspreis – Männer
Frank Steiner ist seit über 40 Jahren Vereinsmitglied beim SSC Firmenich.
Über viele Jahre war er als Jugendtrainer und Trainer der Senioren tätig.
Darüber hinaus übte er mehrere Jahre die Funktion des stv. Vereinsvorsitzender bzw. Vereinsvorsitzenden aus.

DFB Ehrenamtspreis – Fußballheld
Dustin Möhrer
ist seit 2016 im Verein FC Scheven. Anfang 2017 übernahm er das Training der D-Jugend (Spielgemeinschaft Keldenich / Scheven). Um qualifiziert weiter zu arbeiten, erwarb er in 2018 den C Trainer Schein – Jugend. Aktuell betreut er wieder eine D-Jugend. Er hat er im Verein zusätzlich weitere Aufgaben übernommen (Beisitzer Vorstand, Ehrenamtsbeauftragter, Homepage und Mitgliederverwaltung).
Als Dankeschön werden die Preisträger des „DFB Ehrenamtspreis – Fußballheld“ vom DFB zu einer  fünftägigen „Fußball-Bildungsreise“ nach Santa Susanna in Spanien (Nähe Barcelona) eingeladen.

DFB Ehrenamtspreis
Ralph Moritz  zog 2005 in die Eifel und wurde Mitglied beim SV SW Nierfeld.
Ab 2007 bis heute ist er Hauptkassierer des Vereins. In 2010 veranstaltete der SV Nierfeld einen Projekttag in der Katholischen Grundschule Gemünd. Unter den fußballinteressierten meldeten sich auch acht Mädchen. Angespornt von diesen Meldungen formulierte Ralph Moritz das Ziel – eine Juniorinnen-Mannschaft zu bilden, die am Spielbetrieb teilnehmen kann. Doch zunächst waren die Probleme riesig. Die Begeisterung der Mädchen war groß, ihre sportlichen Fähigkeiten allerdings noch ausbaufähig. Im Sommer 2013 entschieden der Vorstand des SV Nierfeld und Ralph Moritz, dass trotz der zu erwartenden Niederlagen der Start in die Meisterschaft versucht werden sollte. Aller Anfang ist schwer und so dauerte es einige Zeit, bis die ersten Erfolge verbucht werden konnten. In 2015 wurde mit den Nachbarvereinen Sportgemeinschaft 92 und SG Oleftal im gesamten Mädchen- und Frauenfußballbereich eine Spielgemeinschaft gegründet. Die Frauenmannschaft dieser Spielgemeinschaft war in 2016 sehr erfolgreich und wurde Kreismeister im Kreis Euskirchen. Da eine Spielgemeinschaft zu der Zeit nicht in den Verbandsspielbetrieb aufsteigen konnte, einigten sich die drei Vereine auf die Umbenennung der Mannschaften zur SG Oleftal.
Der Aufschwung des Mädchen- und Frauenfußballs im SV Nierfeld und seinen Nachbarvereinen in dieser Form ist eng mit der Person Ralph Moritz verbunden.
Ralph Moritz wurde zusätzlich für das herausragende Engagement als eines der bundesweit 100 Mitglieder im „Club 100“ des Deutschen Fußball-Bundes im Jahr 2020 berufen.

Der Fußballkreis Euskirchen dankt allen Ehrenamtspreisträgern*Innen für ihren Einsatz im Ehrenamt.

Nach oben scrollen