Bitburger Kreispokal 2017

Das Endspiel zum Bitburger Kreispokal war widererwartend eine klare Angelegenheit.

Vor mehr als 400 Zuschauern standen sich der TuS Zülpich und der ETSC gegenüber.

Bitburger Kreispokal 2017

(Bilder von Markus Brackhagen)

Das Endspiel zum Bitburger Kreispokal war widererwartend eine klare Angelegenheit.
Vor mehr als 400 Zuschauern standen sich der TuS Zülpich und der ETSC gegenüber.

Die ersten Minuten gaben die Richtung für das Bitburger Kreispokal an. Aufgrund eines Fehlers des TuS Keepers erzielte Jan Euenheim das 1:0 für den ETSC. In der weiteren Spielzeit war der ETSC spielbestimmend. Daraus resultierte in der 21.Minute zwangsläufig eine brenzlige Situation im Strafraum des TuS, die Georg Salmon bereinigen wollte. Unglücklicherweise fälschte er den Ball so ab, das er im eigenen Tor landete. In der 27. Minuten erhöhte Jan Euenheim mit einem Elfmeter auf 3:0. Dahas erhöhte fast mit dem Pausenpfiff noch auf 4:0 für den ETSC. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte  der TuS den besseren Start und kam in der 46. Minute zum Anschlusstreffer durch Michael Denneborg. In der 58. Minute stellte Fiegen den alten Abstand zum 5:1 wieder her. Den Schlusspunkt setzte Sören Ohmert mit dem 6:1 für den ETSC zum verdienten Gewinn des Bitburger Kreispokals.

Im kleinen Finale konnte der FC Heval nicht an die Erfolgsserie aus den Vorrunden anknüpfen. Der SV Nierfeld besiegte den FC Heval mit 4:0. Damit sicherte sich Nierfeld neben den beiden Endspielteilnehmern die Teilnahme am FVM Pokal.

Wir wünschen den Mannschaften viel Erfolg beim FVM Pokal

Alle Ergebnisse des Bitburger Kreispokals

Nach oben scrollen