Aktion junges Ehrenamt: 217 Fußballhelden reisen nach Spanien

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Ehrenamtsförderprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“, das der DFB in Kooperation mit KOMM MIT bereits zum vierten Mal durchführt, wurden bereits geehrt. Jetzt steht fest: 217 Fußballheldinnen und –helden werden zur Bildungsreise ins spanische Santa Susanna reisen.

Aktion junges Ehrenamt: 217 Fußballhelden reisen nach Spanien

Die Woche am spanischen Mittelmeer ist Anerkennung und Motivation für die 217 Jugendtrainer/innen und –leiter/innen. Als Zeichen der Anerkennung begrüßten bereits in den vergangenen Jahren namhafte Persönlichkeiten des Fußballsports wie beispielsweise der DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung Peter Frymuth, die damalige Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft Steffi Jones, 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch, die ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner und Knut Kircher sowie der ehemalige DFB-Sportdirektor Hansi Flick die ehrenamtlichen Gewinner/innen in Spanien.
„Vielen Dank an KOMM MIT und den DFB, dass ich an dieser WAHNSINNS Reise teilnehmen durfte. Es ist unbeschreiblich was da auf die Beine gestellt wurde. Ich habe vieles mitnehmen dürfen und bin um diese Erfahrung sehr dankbar!“, resümiert Adrian Lücke vom TuS Sonnenborn. Adrian war einer der Fußballhelden, die in 2018 zur Fußballhelden-Bildungsreise nach Spanien an die Costa de Barcelona-Maresme gereist waren.

„Wir möchten mit dieser Ehrung einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Menschen, die sich bereits in jungen Jahren im Fußball engagieren, weiter zu fördern und sie auch weiter für das Ehrenamt zu motivieren“, sagte Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußballentwicklung, bei der Fußballhelden-Bildungsreise im vergangenen Jahr. Philipp Reinartz, Geschäftsführer bei KOMM MIT konstatiert: „KOMM MIT setzt sich seit Jahrzehnten für die Basis des Fußballs ein. Mit gezielten Förderprojekten möchten wir dazu beitragen, dass das Vereinsleben existieren und nachhaltig ausgelebt werden kann. Die sportlichen Angebote, die durch das Vereinsleben und insbesondere durch das ehrenamtliche Engagement tausender Menschen zustande kommen, spielen im Alltag vieler Familien eine bedeutende Rolle. Diese Angebote gilt es zu erhalten."

Theoretische und praktische Lerneinheiten auf hochwertigen Kunstrasenplätzen am Mittelmeer sowie ein Tagesausflug nach Barcelona, der u. a. die Besichtigung des Stadion Camp Nou beinhaltet, werden die Jugendtrainer/innen und –leiter/innen inspirieren und motivieren, dem Ehrenamt treu zu bleiben, sich weiterhin in ihren Vereinen zu engagieren und andere zu ermutigen, ebenfalls ehrenamtlich im Verein tätig zu werden. Dass diese Weiterbildung neben der Belohung auch einen Mehrwert für die Teilnehmer/innen haben kann, betont Toni Tettenborn vom TSV Rackwitz: „Ich persönlich nehme aus der Zeit die persönliche Weiterentwicklung, die Trainingsmethodiken und die Gestaltung einer solchen Reise mit.“ Die neuen Fußballhelden können sich also auf abwechslungsreiche und spannende, wie ebenso intensive und fordernde Tage freuen, bevor sie mit vielen Eindrücken und neuen Ideen im Sommer in ihren Vereinen in die neue Saison starten. Das wusste im letzten Jahr auch schon Benjamin Drack vom FV Rheingold Rübenach: „ Es war eine geile Woche und ich freue mich schon für diejenigen, die nächstes Jahr hier hinfahren dürfen“.

Alle Fußballheldinnen und –helden 2018/19 sind unter http://www.komm-mit.com/de/fussballhelden/gewinner-2018/ zu finden.

Text und Foto: KOMM MIT

Nach oben scrollen