26 Junior Coaches absolvierten erfolgreich ihre Lehrprobe am CFG Schleiden

Im Schuljahr 2015/16 starteten 16 Schülerinnen und 10 Schüler der zehnten Klassen unter der Leitung von Sportlehrer Jürgen Heller und der Schulfußballbeauftragen Barbara Schwinn ihre Ausbildung zum DFB-Junior Coach (JC). In 40 Lerneinheiten beschäftigten sie sich mit der Philosophie des Kindertrainings von den Bambini bis zu den E-Jugendlichen und mit dem Thema, wie man in der Grundschule mit (Fuß-)Bällen Bewegungsfreude wecken kann.

Ihre erste Erfahrung im Coaching sammelten die JCs zusätzlich bei vielen sportlichen Aktivitäten in der Schule, im Fußballkreis Euskirchen und beim Fußball-Verband Mittelrhein. Im August organisierten sie im neuen Waldstadion der Schule einen Sport- und Spieletag für die Kath. Grundschule Schleiden. Am „Tag der offenen Tür“ und bei einem weiteren „Schnuppertag“ luden sie die Viertklässler der benachbarten Grundschulen zum Toben und Spielen in die Sporthalle ein, betreuten die Fünft- und Sechstklässler beim CFG-Weihnachtscup, waren Kampfrichter bei den Winterbundesjugendspielen der Unterstufe und betreuen im Juni die Grundschüler der KGS Schleiden bei den Sommerbundesjugendspielen und richten aktuell eine Mini-EM für Mädchen und Jungen der Klassen 5 – 8 aus. Den Fußballkreis Euskirchen unterstützten sie bei den „Tagen des Mädchenfußballs“ in Tondorf und Mechernich sowie bei den Hallenturnieren und bei den Landessportwettbewerben. Sie halfen dem Verband in der Turnierleitung bei den Mädchenturnieren auf den Vorwiesen des RheinEnergie-Stadions anlässlich des DFB-Frauenpokalfinales im Mai. Im zweiten Schulhalbjahr hospitierten die JCs in ihren Heimatvereinen im Kindertraining, um von den erfahrenen Vereinstrainern zu lernen, aber auch um neue Ideen in das Vereinstraining einzubringen.

So waren die JCs gut vorbereitet, als am Donnerstag, dem 9. Juni 2016 der Vorsitzende des FVM-Schulfußballausschusses, Norbert Teipel, zusammen mit den FVM-Referenten für den Schulfußball, Sandra Fritz und Moritz Fölger, im Waldstadion des CFG eintrafen. Die JCs zeigten in kleinen Lehrproben zur Trainingsgestaltung im Kinderfußball, was sie im letzten Schuljahr erarbeitet und gelernt haben. Nicht nur die Prüfer sondern auch die JCs selber haben durch die Lehrproben erfahren, wieviel fachliche und soziale Kompetenz sie durch den Kurs im laufenden Schuljahr erworben haben.

Die JCs, Jana Vitten und Jan-Hendrik Servaty, stellten nach ihrer Lehrprobe fest, dass sie gelernt haben, selbstbewusster und offener aufzutreten. Simon Reetz, der wie Jana nun im Sommer den C-Lizenz-Lehrgang anschließen wird und weiter als Co-Trainer die E-Jugend von Blankenheimerdorf trainieren wird, hebt hervor: „Ich habe vor allem gelernt, die Kinder altersgerecht wahrzunehmen und die neugelernten Übungs- und Spielformen bewusster und zielführender einzusetzen.“

Barbara Schwinn


DFB-Juniorcoaches 2016 hospitierten am Geißbockheim

Wie im letzten Jahr hospitierten die Junior-Coaches (JC´s) des Clara-Fey-Gymnasiums Schleiden am Geißbockheim in Köln. Diesmal gemeinsam mit sieben JC´s aus Jülich.

Einen Bericht finden Sie nachstehend.


DFB-Junior-Coach 2015: Schüler/innen des Clara-Fey-Gymnasiums Schleiden ausgezeichnet

Kurz vor den Sommerferien war es für  19 Schüler/innen so weit: Nach erfolgreicher Beendigung der 40 Lerneinheiten zum DFB-Junior-Coach durften sich die Teilnehmer über die Übergabe der Zertifikate freuen.

Landrat Rosenke, Schulleiter Helmut Schuster, Norbert Teipel (Vorsitzender des FVM-Schulfußballausschusses) und Jugendbildungsreferentin Sandra Fritz kamen nach Schleiden ins Bischöfliche Clara-Fey-Gymnasium, um den Absolventen der Junior-Coach-Ausbildung das Zertifikat zu überreichen. Während des gesamten Schuljahres hatten sich Schüler der zehnten Klassen im Sportunterricht die Philosophie des Kinder- und Jugendtrainings sowie Spiel- und Übungsformen im Kinderfußball unter der Leitung ihres Sportlehrers Jürgen Heller und Mentorin Barbara Schwinn erarbeitet. Dabei spielten sie ihre Trainingseinheiten nicht nur selber durch, sondern gaben ihre Ideen und Erfahrungen bei vielen Schulsportereignissen weiter. Neben zahlreichen Bewegungsangeboten in der Sporthalle, entwickelten sie einen „Fußballgolf-Parcours“ für die Viertklässler am „Tag der offenen Tür“. Weiterhin boten sie einen „Schnuppertag“ für die Grundschulen sowie ein Fußballturnier an. Sie waren Schiedsrichter und Kampfrichter bei schuleigenen Turnieren, den Bundesjugendspielen und Landessportwettkämpfen in der Schule und im Kreis. Auch bei den Mädchenturnieren auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions anlässlich des DFB-Frauenpokal-Finales halfen sie tatkräftig in der Turnierleitung. Zuletzt richteten sie parallel zur Frauen-WM in Kanada eine Mini-WM für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 in mehreren Wettkampfklassen aus. In diesem Turnier versuchten sie, den jungen Spielerinnen und Spielern den Fair-Play-Gedanken nahezubringen, indem sie die fairste Mannschaft genauso ehrten wie die Weltmeister. Für ihren Einsatz erhielten die Kursteilnehmer Anregungen und einen besonderen Motivationsschub beim Trainingsbesuch im März am Geißbockheim in Köln unter der Anleitung des Leiters des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Köln,  Frank Schaefer, und dem hauptamtlichen Trainer Marcus Kühn.

Bevor die Schülerinnen und Schüler Anfang Juni ihr Können in beeindruckenden Lehrproben den FVM-Referenten Sandra Fritz und Moritz Fölger zeigten, hospitierten sie in ihren Heimatvereinen in Bambini- bis E-Jugendmannschaften oder in Mädchenmannschaften. Bei etwa der Hälfte der Kursteilnehmer ist dabei der Funke derart übergesprungen, so dass sie gerne ihre Mannschaften auch die nächste Saison weiter trainieren wollen. Sechs Junior Coaches machten direkt nach der Zertifikatübergabe den nächsten Schritt und begannen noch am selben Tag in ihrer Schule die C-Lizenz-Ausbildung unter der Leitung des Ausbildungskoordinators für den Kreis Euskirchen, Wilfried Brackhagen, und des DFB-Stützpunkttrainers Wolfgang Schmitz.

(Barbara Schwinn, Schulfußballbeauftragte)


2014 Brauchtum und Neuheuten am Clara-Fey-Gymansium

Der Weltmeistertitel ist in Deutschland angekommen. Auch am CFG Schleiden fand während der „großen WM“ die 5. Mini-WM (bzw. –EM) statt.

Landrat Günter Rosenke kam aber nicht nur, um die "Weltmeister" zu ehren. Inzwischen ist es am CFG auch gute Tradition, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 zu Vereinsassistenten bzw. – das ist die Neuheit in diesem Schuljahr – zu DFB-Junior-Coaches auszubilden. 13 Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Händen von Schulleiter Helmut Schuster und Landrat Rosenke ihre Ausweise und Urkunden zum DFB-Vereinsassistenten und 12 Schülerinnen und Schüler erhielten die Zertifikate zum DFB-Junior-Coach.

Einen ausführlichen Bericht und einige Fotos finden Sie nachstehend.

Fotogalerie
Nach oben scrollen